Wahler Partyservice  - Ihr Partner bei allen Festlichkeiten

Speiseplan

monatlicher Speiseplan

täglich neue Speisen

Speisen Vorbestellung

Auszug Speisekarte

Allergene Stoffe

Übersicht

Speiseplan

Aktuelle Seite: Home Partyservice Geschichte Rostbratwurst

Die Geschichte der Nürnberger Bratwurst

Die Herausbildung der Nürnberger Bratwurst müssen wir uns ungefähr so vorstellen: In Franken und Thüringen befindet sich zwar kein Bratwurstäquator – wohl aber das deutsche Bratwurstkönigreich. Die vornehmste der Städte in diesem fränkisch-thüringischen Kondominium hat dort an der Schwelle zur Neuzeit für ihre eigene Bratwurst die Kaiserinnenwürde errungen.

Dadurch, dass Nürnberg eine Stadt war mit reichem Fernhandel und gewissen städtisch verfeinerten Sitten konnte die gemeine „Fränkische“ hier immer kleiner, feiner, besser gewürzt, gewitzter hergestellt und damit zur allseits bekannten „Nürnberger" werden. Anders als das Land hat die Stadt an die Qualität stets höhere Anforderungen gestellt. Während sonst Quantität Vorrang hatte, war es der Nürnberger Grundsatz: Klasse statt Masse, der zum weltweit einzigartigen 25-Gramm-Produkt geführt hat.

Für alle, denen diese Historie zu realitätsnah ist, gibt es natürlich auch noch eine zweite Version. Der Legende nach sind die Nürnberger Bratwürste so klein, damit sie im mittelalterlichen Franken auch noch nach der Sperrstunde an hungrige (und zahlungswillige) Kunden durch die Schlüssellöcher verkauft werden konnten.

Schnell eroberte die kleine, delikate Bratwurst auch die Gastronomie und setzte dort ebenfalls neue Maßstäbe – so kann man sie noch heute im halben oder ganzen Dutzend bestellen. Gebraten wird sie traditionell auf dem Holzofengrill und Dank ihrer „Kleinheit“ kann sie bereits nach fünf Minuten knusprig und rundum gebräunt verzehrt werden.

Senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an unter (0911) 44 02 05